Palast der Republik

Der Palast ist tot – lang lebe der Palast

Sogar die New York Times schreibt über den Palast der Republik – und die ‚Fehlentscheidung‘, den Palast abreissen zu wollen. Neue Deutsche Vergangenheitsbewältigung ziele wieder darauf ab, unbequeme Spuren zu beseitigen – ein buchstäblich historischer Fehler. Und auch den Aufbau des neuen/alten Schlosses sieht man in New York eher kritisch. Dabei wäre doch so viel mehr möglich, als einfach nur “Abriß und Schloß”.

Nun treffe ich in einem taz-Artikel vom 19.11.05 auch noch auf die verschiedensten anderen Meinungen von den verschiedensten anderen Kulturschaffenden: Jim Avignon, Christoph Schlingensief, Peaches, Dr. Motte, ..eine wunderbar bunte Sammlung mehr oder weniger ernst zu nehmender Meinungen. Prächtige Literatur für zwischendurch. Tut gut.

Palast der Republik Berlin
Palast der Republik / Foto: bilderbook.de/berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*