Skandal: VoIP-Telefon dann doch gefloppt

Jetzt isses also raus: heise.de meldete heute, daß die Deutsche Telekom ihr “VoIP-Telefon” a.k.a. “Festnetzhandy” a.k.a. “T-One” ein gutes halbes Jahr nach dem Startschuss wieder einstellt.. Warum nur bloß..?! Eigentlich hätte doch alles so schön sein sollen: 1 Anschluss bzw. sogar nur 1 Gerät für alle Telefon-Gelegenheiten: mobil, zu hause, unterwegs, über WLAN und/oder über GSM.. äh..
..nochmal von vorne..? Ok: es war einmal ‘ein’ ‘neuer’ ‘Vertrag’, auch “T-One” genannt, über den man von fast überall aus fast günstig hätte telefonieren können:
“Ein Anschluss. Ein Telefon. Eine Mailbox. Eine Rechnung.”
So lautete bis jetzt jedenfalls die verheißungsvolle Einladung auf der Produkt-Homepage zum ‘Einer-für-Alles-Produkt’ der Deutschen Telekom (www.t-one.de). Vielleicht war das ja auch ein bisschen zu viel – bzw. zu wenig versprochen..? ..waren da nicht noch die verschiedenen monatlichen Grundgebühren und Flatrates, die heise.de schon damals so schön hintereinanderwech aufgelistet hatte, dass es einem fast im Schädel brummte..? ..hier zur Erinnerung nochmal ‘kurz’ meine ‘Wunsch-Konfiguration’ in Zeitlupe – also die Vertrags- und -Flatrate-Kombination, die es mir ermöglicht hätte, von ‘jedem’ WLAN-HotSpot aus für ‘umsonst’ zu telefonieren – bzw. zumindest soweit mich die monatlichen Freiminuten eben getragen hätten:

  1. Mobilfunkvertrag von T-Com mit mind. 25 Inklusivminuten
    -> ab 10,- €/Monat
  2. Festnetzanschluss der T-Com
    -> ab 15,95 €/Monat
  3. Internettelefonie von T-Online mit Festnetz-Flatrate
    -> 9,95 €/Monat
  4. T-Online-DSL-Anschluss
    -> 19,99 €/Monat
  5. Internet-Flatrate von T-Online
    -> 9,95 €/Monat
  6. Freischaltung für T-Com-WLAN-HotSPots
    -> 4,95 €/Monat

.wow. Nur zwei kleine heise.de-Zitate fehlen da noch, um die ‘Packung’ komplett zu machen:

  1. “Die VoIP-Gespräche via WLAN sind allerdings komplett unverschlüsselt.”
  2. “Wenn das TC 300 sich unterwegs ins GSM-Netz eingebucht hat, kann der Kunde auf Wunsch auch Anrufe auf seiner Festnetz- und VoIP-Nummer entgegennehmen. Dann zahlt er allerdings 12,9 Cent pro Minute für die Weiterleitung ins Mobilfunknetz.”

..noch Fragen..?
..ach-ja: wann kommt denn endlich Apples iPhone raus..?!

Grüße, t..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*