Thermometer zeigt fast 30°C

Thermometer zeigt 'warme Temperatur' von fast 30°C – Foto: T.Bortels/bilderbook.org

Über „mehr als halb so wenig“ und kalte Temperaturen und so

Heute war es mal wieder so weit: auf meinem bevorzugten Regionalradiosender hörte ich die Formulierung „…mehr als halb so wenig…“ und fühlte mich animiert, zunächst einen Tweet abzusetzen. Und dann noch einen. Und nun dieser Blog-Eintrag. Warum? Weil.

Über „kalte Temperaturen“ und „warme Temperaturen“

Schon länger empfinde ich ein gemischtes Gefühl aus Unwohlsein und hämischer Freude, wenn ich etwas über „kalte Temperaturen“ oder „warme Temperaturen“ hören muß. Ja, ich habe mal ein paar Vorlesungen über Termodynamik gehört – und da hat sich folgendes bei mir festgesetzt: die Temperatur ist eine Maßeinheit – sie kann nicht kalt oder warm sein – nur hoch oder niedrig. Eine hohe Temperatur mag sich warm anfühlen und eine niedrige Temperatur kalt – aber die Temperatur selbst kann weder kalt noch warm sein. Soweit zur Physik.

Ich habe dann auch mal in einer Zeitungsredaktion (online) gearbeitet – und da wurde durchaus schon großer Wert auf Worte und ihre Bedeutung gelegt. Auch das hat sich bei mir irgendwie festgesetzt. Insofern achte ich immer gerne besonders akribisch auf Nachrichten und wie diese formuliert werden. Haarspalterei. Ich weiß. Ein Bespiel: In der Regel werden Gebäude evakuiert und nicht Menschen. Menschen würden es nicht überleben, wenn man sie evakuieren würde. Dennoch wird gerne berichtet, daß Menschen evakuiert wurden. Aber das nur nebenbei.

„mehr als halb so wenig“

In dem heutigen Fall ging es um das Einkommen – bzw. genauer um die Differenz zwischen den Einkommen in Ost. und Westdeutschland. Inhalt der Meldung: bei manche Berufgruppen sind auch heute noch die Löhne im Osten niedriger als im Westen. Skandal! Das stimme ich zu! Aber wie transportiert man zumindest eine große Idee vom Ausmaß der Ungerechtigkeit?

Auch hier haben wir eine Skala – eine Maßeinheit. Jemand kann viel verdienen, oder wenig. Und wenn jemand 50% von dem verdient, was jemand anderes verdient, dann verdient er/sie weniger – oder ebem halb so viel. Aber „halb so wenig“ ist einfach quatsch. Und noch größerer Quatsch ist es zu sagen, dass jemand „…mehr als die Hälfte weniger…“ verdient. Entweder jemand verdient mehr als die Hälfte, oder weniger als die Hälfte. Leider weiß ich nun nicht, was nun der konkrete Fall ist. Verdienen manche Menschen weniger, als die Hälfte? …oder mehr als die Hälfte…? Und wenn ja: wie viel weniger? Oder wie wenig mehr? Ich bin verwirrt.

Um das mal auf die Temperaturen anzuwenden: wenn es gestern -10°C war und heute nur –4°C dann würde doch auch niemand auf die Idee kommen, zu sagen, dass es heute „weniger als die Hälfte so kalt ist“ wie gestern – oder etwa doch? Na, ich bin mal gespannt auf den nächsten Winter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*