Spaziergang durch Mitte

Ich erinnere mich an einen Spaziergang mit meinem Vater. Wir gingen die Sophienstraße entlang – auf dem schmalen Fußweg abgesetzt von der übrigen Spaziergruppe.

Vor uns bückte sich ein Flaschensammer nach einer Pfandflasche und beförderte diese in seine Tasche. Meinem Vater war das Konzept offenbar vollkommen unbekannt. Er fragte oder bemerkte „Was macht denn der da?“ –– er war verwundert – ich war verwundert. Ein Flaschensammler!

Mein Vater war verwundert. Warum würde jemand eine Flasche aufsammeln, die doch nur 8 Cent Pfandwert hatte? Ich entgegnete, ab einer gewissen Anzahl würde es sich ja lohnen. Aber da müsste man doch Duzende, wenn nicht hunderte Flaschen sammeln? Woher die denn alle kommen würden? Ja, Leute stellen stellen ihre Flaschen absichtlich zum Beispiel unter einen Mülleimer, damit Flaschensammler diese einsammeln können. Und das ist gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*