Digitaler Schrott ist richtig Schrott

Tja – was macht man, wenn alte DVDs nicht mehr abspielen? Und dabei hatte ich die DVD gerade ein mal (1x) angesehen – aber natürlich nicht gerippt, nicht kopiert, nicht archiviert. Und jetzt? Eine VHS-Kassette könnte man ja noch irgendiw reparienen – aber digitaler Schrott ist so richtig Schrott.

Vor über zehn Jahren habe ich mir die DVD  für viel Geld gekauft: dabei handelt es sich um die Dokumentation „Meeting people is easy“ über die Band Radiohead und ihren heftigen Tour Alltag. Ich hatte die Doku damals bei einem Bekannten gesehen, fand sie ganz gut – und irgendwie dachte ich damals, es wäre eine gute Idee, die DVD zu kaufen und ins Regal zu stellen, so dass ich sie mir jederzeit und in vollem Umfang mit allen Extras etc. ansehen könnte.

Ich hatte damals zwei Umstände nicht ahnen können: dass ich erst zehn Jahre später auf die Idee kommen würde, mir die Doku anzusehen – und dass DVDs altern. DVDs altern? Ja, so siehts aus.

Ich habe die DVD bisher 1x angesehen. Das war vor ca. 10 Jahren. Daher weiss ich, dass die DVD eigentlich in Ordnung sein sollte. Keine Kratzer, keine Flecken – und auch bei genauerem Hinsehen lassen sich keine Schäden erkenne. Auch keine Alterssschäden, wie ich sie schon bei selbstgebrannten Daten-CDs beobachten konnte. Trotzdem läßt sich die Scheibe nun nicht mehr im DVD-Laufwerk des iMac abspielen.

Meine vorläufig letzte Hoffnung: ein ‚echter‘ DVD-Player. Allerdings habe ich kein solches Gerät im Haus, und es ist mir echt ein Rätsel, worin eigentlich der Unterscheid zwischen einem Mac-DVD-Player und echtem DVD-Player bestehen soll. Technisch dürfte es sich um sehr, sehr, sehr ähnliche Geräte handeln. Ich meine – was macht so ein Ding? Daten lesen, oder? Eins-null-null-eins……

Wie auch immer – wenn ich es also schaffen sollte, die DVD über einen echten DVD-Player abspielen zu können, dann werde ich in einem zweiten Schritt natürlich auf jeden Fall auch versuchen,  die DVD zu rippen – bzw. auf Fetplatte zu archivieren. Und grundsätzlich werde ich das jetzt vielleicht sowieso lieber mit jeder DVD machen – so lange sie sich noch abspielen, rippen und archivieren läßt.

Dieses Erlebnis hat mich in meinem Medien-Vertrauen jetzt erst mal wieder ein wenig erschüttert. Musik wird in unserem Haushalt inzwischen eigentlich nur noch auf Vinyl PLUS Download-Coupon gekauft. Aber Filme? Das wäre doch mal ’ne Idee: anstatt sich die WOhnung mit Sondermüll voll zu stellen kauft man einfach einen Download-Coupon – eine digitale Kopie, die sich einfach archivieren lässt und im Falle des Missfallens sogar halbwegs umweltschonend entsorgen läßt – und alle sind glücklich. Digitaler Schrott sollte einfach nur digitaler Schrott sein.

Update: zum Glück gibt es im näheren Kreis ein Kleingerätezoo-Setup, das a) meine alte DVD lesen und b) eine ‚Sicherheitskopie‘ anlegen konnte. Hurra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*