Nokia verkauft Mobiltelefonsparte an Microsoft

Nein nein nein! Das darf doch wohl nicht sein!! Wieder so ein Thema, das ich meine, lange im voraus erahnt zu haben – und wieder keine entsprechende Wette abgeschlossen!!!

Aber ich fange mal lieber vorne an: Die Anzeichen waren ja doch ziemlich deutlich sichtbar – so deutlich, dass meine Vorhersage, Microsoft wolle mittel- bis langfristig Nokias Mobiltelefongeschäft übernehmen, kaum als Vorhersage taugte. In Helsinki, in Malmö, in Berlin, in Espoo, in Nokia: die Spatzen pfiffen es von den Dächern.

Aber ich wollte es trotzdem nicht glauben – das wäre ja nun auch zu blöd, dachte ich mir immer. Warum sollte der finnische Mobiltelefonhersteller einknicken? Nokia hatte es immer verstanden, gute günstige Telefone für die Massen zu produzierten. Darüberhinaus hat Nokia viele Standards geschaffen, ohne die Mobiltelefonie heute anders aussähe: GSM, SMS, …

Aber nun doch das: Microsoft übernimmt Nokia.
Ich weiss, das entspricht nicht ganz der Wahrheit – aber so fühlt es sich zumindest an.
Über die vergangenen zweieinhalb Jahre hatte Microsoft bereits seinen Fuß in der Tür des finnischen Mobilfunkriesen: Nokia Smartphones der neuesten Generation “Lumia” laufen seit 2010 auf dem mobilen OS “Windows Phone” aus dem Hause Microsoft. Seitdem hatte ich so meine Befürchtungen – und habe die Nachrichten aus Nokia-Land besonders inspiziert. 2010 kam auch ein neuer Chef zu Nokia: Stephen Elop, der zuvor im gehobenen Management,  Bereich Strategiefindung bei Microsoft arbeitete.

Das Lumia bekam dann auch immer wieder gute Kritiken – leider kam nur das neue mobile Betriebssystem zuerst nicht so gut an. Doch es wurde immer wieder beteuert, man arbeite an den Problemen. Seitdem hat sich der Börsenwert des Handyherstellers ungefähr halbiert.

Ist das nun offiziell, oder noch eine Verschwörungstheorie? Jedenfalls scheint Stephen Elop seinen Job in Finnland richtig *gut* gamcht zu haben – für einen Spottpreis kann Microsoft sich die Mobiltelefonsparte einverleiben, Mission accomblished, und Stephen Elop kehrt zurück in die Chefetage von Microsoft. Un-f***ing-fassbar. Irgendjemand überrascht?
Dabei hätte (hätte-hätte) alles ganz anders ausgehen können: Nokia kommt 1996 mit dem ersten Communicator, dem Nokia 9000 auf den Markt: Fax, Email, Adressbuch, Web-Broswer – und das alles zu einer Zeit, als kaum jemand w  Ab der dritten Generation läuft das Smartphone auf mobilen OS Symbian, das sich schnell zum Standard etabliert. Doch leider wird das Konzept nicht weiter entwickelt – im Februar 2007 kommt der letzte Nokia Communicator, das E90 heraus. Knapp ein halbes Jahr später bringt Apple das erste iPhone auf den Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*